FANDOM


Etliche Handwerksgilden sind in Eorzea beheimatet. Spieler können durch die Auswahl der Disziplinen/Klassen sich verschiedenen Gilden anschließen, um viele verschiedene Gegenstände herstellen zu können oder auch um Angeln zu gehen. Zusätzlich gibt es neben den Handwerkern auch noch die Sammler, zu denen der Fischer zählt, der nach Rohstoffen und Materialien sucht.

Übersicht Handwerk Bearbeiten

Alchemie

Alchemisticon.png

Ein Handwerk, bei welchem hauptsächlich Stärkungs- und Schwächungspotions, Heilmedizin und Stärkungswaffen hergestellt werden.

Gerben

Gerbericon.png

Ein Handwerk, bei welchem Leder und Häute ihre Verwendung finden.

Goldschmieden

Goldschmiedicon.png

Ein Handwerk, bei welchem wertvolle Edelsteine und Metalle zu wunderschönen Schmuck und schimmernden Rüstungen verarbeitet werden.


Grobschmieden

Schmiedegilde.jpg

Ein Handwerk, bei dem vielseitige Rüstungen durch die Verwendung verschiedener Materialien hergestellt werden.

Holzverarbeitung

Zimmerericon.png

Ein Handwerk, bei dem das Holz aus Eorzea mit präzisen Handgriffen und Schlägen zu Waffen und weiteren Arbeitsmittel für die Gerber und die Schmiede verarbeitet wird.

Kochen

Kochgilde.jpg

Ein Handwerk, bei welchem unterschiedliche Zutaten zu einer weiten Palette an wohlschmeckenden und stärkenden Mahlzeiten verarbeitet werden.


Plätten

Waffenschmiedegilde.jpg

Ein Handwerk, bei dem die besondersten Materialien zu Waffen und Rüstungen verarbeitet werden.

Weben

Webericon.png

Ein Handwerk, bei welchem Fäden zu leichten Rüstungen und Capes verarbeitet werden.


Synthese Beginnen Bearbeiten

Synthesemenü.PNG

Legt zuerst euer Werkzeug an um den gewünschten Beruf auszuüben. Wählt im Menü den Punkt "Synthese" aus und euer Charakter wird sich in die Arbeitsposition bringen. Ihr bekommt nun links ein weiteres Menü.

Wenn ihr einen Standorterlass ausführt und einen Gegenstand erzeugen müsst, seit Ihr im Punkt Synthese-Auftrag sehr gut aufgehoben.

Legt nun die Materialien die ihr verwenden wollt, in eines der sechs vorgegebenen Kästchen. Wählt nun das Hauptwerkzeug oder das Nebenwerkzeug (letzteres wird mit sekundär angezeigt). je nachdem für was ihr euch nun entscheidet, wird euer Charakter mit der Synthese beginnen. Allerdings nicht von alleine sondern die Interaktion des Spieler selbst wird hier gefordert.

Syntheseart Menü.PNG



Denn nun beginnt eine Art Minispiel:
Grundlegendes Ziel ist es so viel wie möglich an Qualität dazu zu gewinnen und so wenig wie möglich an Strapazierfähigkeit zu verlieren. Um die Auswahlmöglichkeiten auch bewusst und gut überlegt zu verwenden, sollte man zunächst wissen was diese eigentlich bedeuten:

  • Normale Synthese
  • Qualität steigt durchschnittlich an.
  • Strapazierfähigkeit wird durchschnittlich hoch verbraucht.
  • Die Prozentanzeige steigt durchschnittlich an.
  • Schnelle Synthese
  • Qualität steigt minimal an.
  • Strapazierfähigkeit wird geringfügig verbraucht.
  • Die Prozentanzeige steigt sehr schnell an.
  • Sorgfältige Synthese
  • Qualität steigt schnell an.
  • Strapazierfähigkeit wird in hohen Mengen verbraucht.
  • Die Prozentanzeige steigt langsam an.
  • Abwarten
  • Stabilisert das Material.
  • Verbraucht 1 Strapazierfähigkeit

Synthese Anwenden Bearbeiten

Die Umsetzung der Synthese sollte daher mit bedacht gewählt werden:

Sorgfältige Synthese Solltet ihr verwenden, um die Qualität stark zu erhöhen, da die Prozentanzeige nur sehr langsam steigt, könnt ihr dies recht oft verwenden, jedoch solltet ihr immer die Strapazierfähigkeit im Auge behalten, da die "Sorgfältige Synthese" viel davon verbraucht.

Normale Synthese solltet ihr verwenden, wenn eure Strapazierfähigkeit zu gering wird, um die "Sorgfältige Synthese" zu verwenden. Nebenei eignet sich die "Normale Synthese" dazu einen instabilen Kristall wieder zu stabilisieren und ein kollabieren zu vermeiden.

Schnelle Synthese solltet ihr am besten verwenden, wenn ihr kurz vor der Vollendung seid und euch nur noch wenig Prozente fehlen und ihr zu wenig "Strapazierfähigkeit" besitzt, um eine der anderen Synthesearten zu verwenden. Sie verbraucht nur geringe Mengen der "Strapzierfähigkeit", gibt aber auch nur minimale Prozente, aber generell für die Vollendung ein wichtiger Punkt.

Abwarten wird benötigt um den verwendeten Kristall zu stabilisieren und das kollabieren zu vermeiden. Dies sollte in Kombination mit der "Normalen Synthese" verwendet werden.


Die Lichter Bearbeiten

  • (Hinweis: Alle Angaben in diesem Abschnitt sind Gegenstand weiterer Überprüfungen)
  • Während des Ablaufs einer Synthese, strahlt es ein farbiges Licht aus, die sich nach jeder Aktion verändern können. Diese Farben sind ein Indikator für den Status der Synthese. Zusätzlich fehlgeschlagene Aktionen können das Element instabil werden lassen, was zu einer elementaren Explosion führt.

Die verschiedenen Lichter durch die Synthese sind wie folgt (Eure Erfahrungen können variieren):

  • Weiß: Normaler Zustand, alle Aktionen haben eine normale Wirksamkeit.
  • Gelb: Effektivität und Erfolgsrate von Aktionen werden geringfügig niedriger ausfallen, aber steigert die "Qualität", wenn die nächste Aktion erfolgreich ausfällt.
  • Rot: Effektivität und Erfolg von Maßnahmen wird niedriger, aber Steigerung in der "Qualität" wird größer sein.
  • Pulsierende Regenbogenfarben: Wirksamkeit und Erfolgsquote von "Normale Synthese" wird verbessert, andere Maßnahmen scheinen effektiv zu sein.

(Anmerkung: Aktuelle Änderungen von Lodestone 2010.10.01 Artikel auf Synthese entnommen)

  • Wenn mehrere Aktionen fehlschlagen, wird die Synthese beginnen zu funken (genauere Beschreibung siehe unten). Dies scheint nur eine optische Anzeige zu sein, wie gut die Synthese sein wird. Die Funken werden nach einer grossen Anzahl von Fehlschlägen angezeigt.
  • Fehlt eine Aktion, kann manchmal ein Element (normalerweise ein Element mit dem der Kristall verwendet wird) instabil werden. Instabile Elemente kann eine katastrophale Explosion mit großen Verlust verursachen, wenn die Haltbarkeit ignoriert wird. Mit dem Befehl "Abwarten", kann sich die Instabilität erholen. Mehrere Verwendungsmöglichkeiten können erforderlich sein, die Aktion "Abwarten" geht auf Kosten der Haltbarkeit, wenn sie in Folge verwendet wird.

Probleme die auftreten können Bearbeiten

Instabilität des Kristalls Bearbeiten

  • Um einen instabilen Kristall zu stabilisieren, empfiehlt es sich zuerst einmal "Abzuwarten" und dann die "Normale Synthese" zu verwenden. Im Normalfall sollte sich der Kristall nach ein bis drei "Normalen Synthesen" wieder stabilisiert haben.
    • Das Zeichen hierfür ist, dass um den Kristall Blitze (in der Farbe des Elements) erscheinen.

Geringe Strapazierfähigkeit Bearbeiten

  • Die Strapazierfähigkeit kann nicht wiederhergestellt werden. Verbraucht ist verbraucht und wenn nur noch wenige Prozente fehlen zur Verwendung und eure Strapazierfähigkeit ist verbraucht, gilt dieser Syntheseversuch als gescheitert und die Materialien sind verloren.


Qualität Bearbeiten

Sie beeinflusst das Ergebnis. Umso höher die Qualität, umso besser die Chance auf ein +1/+2/+3 Item.

Je besser natürlich die verwendeten Komponenten sind (+1/+2/+3), startet ihr auch mit mehr "Strapazierfähigkeit" und "Qualität" in die Synthese. Das erhöht natürlich die Chance und die Wahrscheinlichkeit immens ein Item von +1-3 zu erzielen.

Systemhinweise Bearbeiten


Systemnachricht Bedeutung
Die Synthese läuft wie geplant! Optimales Ergebnis, der Syntheseprozess steigt Stark an (20%)
Die Synthese könnte besser laufen ... Minimales Ergebnis, der Syntheseprozess steigt mittelstark an (10%)


Siehe auch Bearbeiten


Synthese
Alchemie Gerben Goldschmieden Grobschmieden Holzverarbeitung Kochen Plätten Weben
Sammeln
Ernten Angeln Bergbau

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki